Gridlock Tactics – Taktisches im Syndicate Look

Gridlock Tactics – Taktisches im Syndicate Look

Auf den ersten Blick sehen die Screenshots wie ein 3D-Syndicate aus. Allerdings spielt Gridlock Tactics vom kanadischen Entwickler Parabole in einem Biopunk Universum, also nicht ganz Cyberpunk a la Syndicate. Dennoch hat der düstere Neon-Look eine gewisse Ähnlichkeit – was allerdings keinesfalls schlimm wäre. Der Unterschied liegt aber vor allem im Genre: Gridlock Tactics ist ein grid- & rundenbasiertes Multiplayer-RPG in dem mehrere Fraktionen in einer Zukunft ohne Gesetze und voller Bio-Tech gegeneinander kämpfen.

Die Gefechte sollen ungefähr 15 Minuten laufen und jeder kann immer nur eine Kreatur bewegen/angreifen lassen bevor der andere dran ist. Zum Ende des Kampfes gibt es XP und virtuelle Währung, dank derer man sich seine Fraktion ausbauen kann und so Zugriff auf weitere Fähigkeiten bekommt. Hat man eine Fraktion komplett ausgebaut, erhält man den Master Status, dank dem man in einem Leiter-System Punkte sammeln kann und so echte Preise gewinnen könnte. Aber bis dahin werden noch einige Monate vergehen…

gridlock-tactics-2

Eine Besonderheit des Titels ist es, dass die Karten Höhenebenen besitzen. Man kann sich also auf Vorsprüngen von Häusern platzieren und so die Sichtweite und Reichweite auf tiefer liegende Gegner erhöhen.  Im Spiel gibt bisher 3 verschiedene Fraktionen. “The Free People” ist die menschliche Fraktion mit den üblichen Fähigkeiten und Klassen. “Titan Corp” ist die Cyborg-Armee von Gridlock Tactics. Sie sind stärker und aushaltender, allerdings zu Lasten der Beweglichkeit. Die dritte Fraktion ist “The Dez Experiments”, eine Mutanten-Armee die zwar schwächer als die anderen Rassen ist, aber mit besonderen Fähigkeiten wie durch Wände schauen immer wieder taktische Bonis nutzen kann.

Allesamt sollen sich komplett anders spielen und so die Motivation und den Wiederspielwert hoch halten. Natürlich besitzen die einzelnen Fraktion auch unterschiedliche Tech-Trees bzw. hier Class-Trees, so dass man auch innerhalb einzelner Fraktionen noch den eigenen Spielstil etwas lenken kann indem man die für sich interessanten Klassen im Spiel freischaltet. Dazu sollen in Zukunft noch weitere Fraktionen folgen, da wir hier ja von einem Free 2 Play Titel reden, der sich irgendwie finanzieren soll. Hat man aber eine Rasse freigeschaltet, so gibt es keinerlei Micro-Transactions etc.

gridlock-tactics-1

Allerdings gibt es hier auch die Option des kompletten Kaufs inklusive aller Erweiterungen für einen nicht gerade hohen Preis. Einsteiger können sich für $5 die erste Fraktion (Menschen) sichern und den Titel genießen. Für $15 (Early Bird $10) gibt es noch eine 2. Rasse dazu, während man für$25 (Early Bird $20) alle Fraktionen bekommt und auch alle jemals erscheinenden – ein fairer Preis den LoL, Dota oder HoN wohl nie eingeschlagen hätten. Für $30 gibt es den Soundtrack und ein Artbook und mit $50 (Early Bird $40) darf man sich in der Alpha austoben und bekommt eine 2. Kopie des kompletten Spiels. Ab $75 geht es dann mit den physischen Rewards wie T-Shirts, Postkarten, Postern, Boxversionen des Spiels  und Hardcover Artbooks etc. los.

Vor knapp 20 Stunden ist Gridlock Tactics auf Kickstarter auf die Suche nach Unterstützung gegangen und konnte bisher etwas mehr als 3.000 der geforderten 50.000 kanadischen Dollar sammeln. Alle PC-Gamer und iPad Besitzer müssen zum Release nicht bangen. Android und Mac/Linux User müssen hoffen, dass der Titel neben den 50K auch die 60K Grenze knackt, da dort das Stretch Goal für diese Portierungen liegt. Bei 70K wird es sogar einen Offline Modus geben um eine Fraktion ohne echte Gegner hochzuleveln.