Perish – Ein Roguelike-Like wie es im Buche steht?

Perish – Ein Roguelike-Like wie es im Buche steht?

Nachdem auf Indiegogo schon seit längerem keine wirklich spannenden Titel mehr erschienen, haben wir mit Uncanny Valley aus Slovenien und jetzt Perish aus Australien gleich 2 durchaus sehenswerte Spiele mit Potential auf einmal. Perish ist im Kern ein Titel wie es ihn aktuell zu Hauf gibt. Ein Action-RPG mit Permatod  – ein Roguelike-like also – prozedural generierter Spielwelt  , das aber alleine durch seine Optik besonders hervor sticht. Alleine wenn das Wort Dark Souls fällt, dürften schon einige Fans dieser beliebten Reihe hellhörig werden. In Perish hat sich der Entwickler (ja, nur einer) ein Beispiel am Kampfsystem von Dark Souls genommen und somit Blocken, Ausweichen und diverse andere Manöver integriert.

perish-2

Ein weiterer Titel, der Einfluss auf die Entwicklung von Perish hat ist Spelunky, das kleine Roguelike in dem man sich mit Seilen und Co. als kleiner Indiana Jones versucht. Das Durchspielen eines Levels soll in etwa eine Stunde dauern. Allerdings ist das Anfangs wohl eher ein Witz, da der Schwierigkeitsgrad so hoch ist, dass man dies erst nach längerer Spielzeit und vielen Versuchen schafft. Dazu gibt es gewisse Regelmäßigkeiten wo man Gegenstände oder Gegner trifft, die man erlernen kann – obwohl die Level grundsätzlich zufällig generiert sind. Dabei gibt es eine schöne Oberwelt zu sehen die in Herbsttönen daherkommt, aber auch eine düstere Unterwelt die mich ein wenig an die Minen von Moria aus Herr der Ringe erinnern. Alles wirkt von den Ausmaßen her sehr episch.

Ein weiteres Feature sind die unterschiedlichen Klassen, die den Weg ins Spiel finden sollen. So kann man sich mit seiner Lieblingsklasse ins Getümmel stürzen und während seines Abenteuers auch neue Klassen freischalten.

perish-1

Perish wird, wie heutzutage für Indie-Entwickler nach wie vor üblich, mit der Unity Engine entwickelt und soll für PC, Mac und Linux noch dieses Jahr erscheinen. Bisher hat Anthony Richard rund 1 Jahr an dem Spiel gearbeitet und er braucht also nur noch ca. 1/2 Jahr bis zur Fertigstellung. Das ist schon sehr bemerkenswert. Auf Indiegogo bittet er um das wirklich selten so kleine Ziel von 1.500 US Dollar. Diese sind natürlich schon locker zusammen gekommen. Aktuell steht er bei fast 3.000 US Dollar und hat noch 29 Tage Zeit. Wohin die Reise geht bleibt abzuwarten, aber man kann sagen es sieht sehr, sehr gut aus. Für $10 Unterstützung könnt ihr euch eine Kopie des Spiels sichern und $25 bringen euch einen frühzeitigen Zugang. $50 lassen euren Namen in den Händler-Pool einfließen und $100 sorgen für die Benennung einer Krypta. $150 sorgten (ausverkauft!) dafür, dass man seinen eigenen Gegner/sein eigenes Monster zusammen mit Anthony gestalten darf. Dieses wird dann als Rare Spawn im Spiel vorkommen. Das letzte Level sind $1.000, die einem das Sponsoring Logo zum Spielstart einbringen. Hier aber nun das Indiegogo Pitch-Video zu Perish:

Related Posts

No related posts found.