Prison Architect Alpha 23 – Schmuggelware und Knastüberwachung / Steuerung

Prison Architect Alpha 23 – Schmuggelware und Knastüberwachung / Steuerung

Im 23. Update zu Prison Architect, das sich immer noch in der Alpha befindet, geht es um weitere Wege, Schmuggelwarenhandel und die Wege der Erlangung selbiger (z.B. über die Mauer werfen) aufzudecken. Dazu wurden die CCTV Kameras aufgebohrt und man kann nun ganze Kreisläufe an Sicherheitssystemen aufbauen. Damit aber noch nicht genug, gibt es auch logische Prozesse zum Türen öffnen und weiteren Dingen. Um dies freizuschalten muss man allerdings erst im “Beauracracy” Tab den Punkt “Remote Access” erforschen. Hat man dies geschafft, baut man Motoren an die einzelnen Türen und erschafft einen Security Room in dem ab sofort ein Wächter Türen öffnet und schließt. Alternativ kann man Türen auch zu bestimmten Zeiten öffnen und schließen, so dass die Gefangenen z.B. pünktlich zum Hofgang starten. Wie immer hat so eine neue Technik aber auch Nachteile. Sollte das System einmal ausfallen, werden alle verbundenen Türen – wie in Filmen üblich – geöffnet und die Gefangenen laufen “frei” herum.

Die andere oben erwähnte Neuerung ist die Verbesserung de CCTV Systems, das nun genau wie die Türen in Kreisläufe gepackt werden kann. Man baut sich also Kameras in den Knast und passend dazu ein paar Überwachungsmonitore. Jeder Überwachungsmonitor braucht eine Wache, die die Augen auf dem Monitor hält. Immerhin können 8 Kameras auf einem Monitor dargestellt werden, so dass dies ein paar Ecken des Knasts abdecken sollte. Will man z.B. 16 Kameras an einen Bildschirm anschließen, so laufen diese in einer Rotation, was die Übersicht über den Knast zwar im Kern erhöht, aber dank der Rotation keine huntertprozentige Sichtbarkeit der Bereiche mehr gewährleistet ist.

Tüftler können sich auch mit ein wenig Logik auseinander setzen. Dies ins Spiel integrierten Logic Circuits sind zwar nicht spielentscheidend, aber wer ein paar “And”/Or”/”Nor”/”Xor” Abfragen basteln will, der kann sich hier austoben. Somit lassen sich sicher hübsche Kettenreaktionen basteln, die wir bald im Steam Workshop betrachten können, wo es einige wirklich interessante Gefängnisse zu bewundern gibt.

Die erwähnte Schmugglerware kann nun auch über den LKW in der Warenanlieferung in den Knast kommen. Um das zu verhindern braucht man Metaldetektoren und Hunde, da beide nur jeweils eine Art Ware aufdecken können (Betäubungsmittel/Metall). Ein weiterer Weg für den Einzug von Schmuggelware ist das “Über die Mauer werfen”, das während der Telefonate nach Hause oder bei Besichtigungen von Familien im Knast besprochen wird.

Wie immer ein wirklich gutes Update. Introversion schafft es fast jeden Monat spannende neue Ideen ins Spiel einzubringen und so den Alpha-Fans immer wieder frisches Material zu liefern, das den Knastalltag etwas verändert. Weiter so! Wer sich die Infos in Farbe und mit Ton ansehen will, der sollte das 23. Alpha Video von Mark und Chris ansehen: