The Next Penelope – Micro Machines trifft auf F-Zero

The Next Penelope – Micro Machines trifft auf F-Zero

Micro Machines war einer dieser Titel, die ich damals bis zum Verderben gespielt habe. Immer wieder bin ich über die Tische gerast und habe versucht mich zu verbessern. Die niedliche Top Down Ansicht mit riesigen Objekten rund um die kleinen Autos machte damals einfach Spaß. Gleiches mit F-Zero. Der Racer aus der 3rd-Person-Ansicht machte einfach Spaß auf dem Super Nintendo. Zwar besaß ich selbst keinen, aber im Freundeskreis wurden sich immer wieder heiße Duelle geliefert. Und nun kommt nach Jahrzehnten mit The Next Penelope – Race To Odysseus eine Mischung aus diesen Spielen auf den Markt.

the-next-penelope-1

Angesiedelt ist The Last Penelope in einer futuristischen Odyssee auf der Suche nach Ulysses. Dabei kann Penelope eine Vielzahl an Planeten erkunden ohne dabei eine feste Reihenfolge einzuhalten. Diese sind sozusagen einzelne Welten die man abschließen muss. Der Titel ist ein klassischer Top Down Racer wie es auch schon z.B. Death Race war. Geballte Action im Dauerformat scheint unsere Penelope zu präsentieren. Schon im Trailer sieht man riesige Monster die einem hinterherjagen und Highspeed Felder, zerstörbare Hindernisse und viele weitere Objekte, die den Racer schnell und actiongeladen darstellen. Gefeuert wird natürlich ebenso aus den Rohren der Gleiter bis dass sich die Balken biegen. Schüsse prallen dabei sogar von Banden ab und können ungeahnte Eckschüsse herbeizaubern.   Und als wäre das Feuer noch nicht genug gibt es auch noch einen Teleport für die Gleiter sowie einen Hook Modus mit dem man sich an diversen Stellen einhaken kann bzw. teilweise bei manchen Strecken auch muss!

the-next-penelope-2

All diese Mittel kann man natürlich in den Rennabschnitten einsetzen oder auch in den riesigen Bosskämpfen zum Einsatz bringen. Ganz im Stile eines Action-RPGs darf man auch Boss-Monster besiegen. Die Strecken sind dabei kunterbunt und reichen von “üblichen” Rennstrecken bis zu freien Weltraumgefechten mit Bossgegnern. Es ist somit relativ schwer The Next Penelope einzuordnen, aber alles was man bisher von dem Titel einer One-Man-Show sieht ist vielversprechend. Aurelien Regard – so der Name des Entwicklers – hat hier ganze Arbeit geleistet. Er hat zwar ein kleines Studio eröffnet, aber nach allem was man liest macht er wohl alles an diesem Titel allein. Sogar sein Englisch hat er “dafür” verbessert. Es hat fast schon ein bißchen was von einem Shmup, aber ich glaube es wird einfach nur ein gelungener Mix von allem genannten. Besonders gelungen ist der Ansatz, dass alle Fähigkeiten die man mit seinem Racer einsetzen kann auch Energie kosten, die gleichzeitig auch das “Leben” darstellt. Man sollte also immer gut aufpassen, wann  und wie man seine Energie einsetzt um nicht gleich das Zeitliche zu segnen.

Erscheinen soll The Next Penelope Ende diesen Jahres. Interessenten können das Spiel aber schon jetzt für 8€ vorbestellen. Ich werde versuchen einen Preview/Review zu organisieren, wenn die Zeit gekommen ist. Gas gebe ich nämlich immer noch gerne. Hier noch ein paar bewegliche Bilder zum Spiel:

 

 

Related Posts

No related posts found.