Total verstrahlt oder geht ihm nur ein Licht auf? – Bulb Boy

Total verstrahlt oder geht ihm nur ein Licht auf? – Bulb Boy

Aus unserem Nachbarland stammt der um Finanzierung suchende Titel Bulb Boy. Entwickelt von den polnischen Entwicklern Four Flies und der One Man Show Ojtam Games. Auf Kickstarter bittet man um 40.000 US Dollar für eine Fertigstellung des leuchtend grünen Titels. Bulb Boy ist ein klassisches Point & Click Adventure im Comic-Look mit einem Hauch von Horror. Passend zum Kickstarterbeginn haben die Entwickler auch eine kleine Demo bereitgestellt in der man einen Raum spielen kann. Da dieser für meinen Geschmack wirklich hübsch gemacht war und die Puzzle dazu auch ganz gut gemacht waren hat sich Bulb Boy einen Artikel verdient.

Im Grunde geht es dabei die Rettung von Bulb Boys Opa und seinem Hund Mothdog, die von Aliens entführt wurden. Mit Hilfe seines hübschen leuchtenden Schädels geht es nun darum das ein oder andere Rätsel zu lösen und auch mal Monster zu besiegen. So hat man in der Demo einen Raum, den man dank einer bösen Spinne welche die Tür versperrt nicht verlassen kann. Also muss man der Spinne ein wenig zu Essen spendieren. Dazu gibt es eine Raupe unterm Bett, an die man aber nur mit Hilfsmittel kommt. Des Weiteren einen Käfer in einer Schublade, den man durch einen Hindernisparkour lenken muss ehe er sich am Bonbon verklebt. Zu guter Letzt noch eine umherfliegende Mücke, die aber nicht so einfach greifbar ist. Hat man alle 3 Tier eingesammelt, wird die Spinne gefüttert. Mit einem hübschen Splatter-Effekt dank Überfressung segnet die Spinne das Zeitliche und wir können das Zimmer verlassen. Die dabei vermittelte Atmosphäre war wirklich gut gemacht. Dank des düsteren Settings und der Glühbirne des Hauptdarstellers gibt es immer wieder hübsche Beleuchtungseffekte und lustige Ideen. Will man z.B. in den Schrank schauen, so nimmt Bulb Boy seinen Kopf ab, hält ihn in den Schrank und schon ist dieser hell erleuchtet.

bulb-boy-1

Während man also Grandpa zu retten versucht geht es darum, das Haus zu retten, welches von Monstern heimgesucht wird und in Rückblenden ein wenig über die Vergangenheit des Protagonisten zu erfahren. Hinzu kommen ein paar Monster die es zu besiegen gilt – natürlich nicht in rundenbasierten Kämpfen sondern mit ein paar Puzzlen und fiesen Tricks.

Die Optik und Animationen der Charaktere haben mir wirklich gut gefallen und das ganze Spiel erinnerte mich auch ein wenig an Machinarium. Dieses nennt der Entwickler auch neben Gobliins als Inspirationsquelle. Die schönen Leuchtquellen, der düstere Comic-Look und nette Geräuscheffekte könnten hier ein gutes Point & Click Adventure reifen lassen. Bis dahin braucht der Titel allerdings die oben angesprochenen 40K und dank eines schwachen Starts sieht es aktuell eher mau aus. $868 sind bisher zusammen gekommen, also knapp 2%. Das Ganze innerhalb von 3 Tagen, was die Sache nicht rosiger darstehen lässt. Es muss also ein wenig PR her und ich hoffe einige von euch geben dem Adventure eine Chance. Nach meinem Gefühl nach der Demo hat er es auf jeden Fall verdient. Allein die Gegner mit denen man es im Verlauf des Spiels zu tun bekommt sind schon herrlich. Allen voran das kopflose Grillhähnchen, was einem sicher die Hölle heiß machen wird ist eine klasse Idee. Aber auch der abgedrehte rot leuchtende Alienhase sieht klasse aus.

bulb-boy-2

Das fertige Spiel wird 4 Kapitel enthalten. Sollte man das erste Stretch Goal von 50K erreichen dürfen sich die Backer auch auf ein 5. Kapitel freuen. Besonders spannend wäre aber das 65K Stretch Goal, da man hier sammelbare Gameboy Spiele ins Spiel integriert die auch in abgewandelten Versionen gespielt werden können. Ein klasse Feature. Damit das Spiel etwas Fahrt aufnimmt braucht es aber Backer. Für $15 könnt ihr euch eine Kopie zum Release für PC/Mac/Linux sichern. Bei erreichen des 80K Stretch Goals auch iOS/Android. $25 beschehren euch noch ein Artbook und den Soundtrack in digitaler Form. $50 laden zur physischen Version auf DVD ein und legen oben drauf noch Sticker dazu. $90 bringen die Deluxe Version der Box samt leuchtendem T-Shirt und Hardcover Artbook.

Auf Greenlight werden natürlich Stimmen gesammelt. Nun aber der Kickstarter-Pitch:

Related Posts

No related posts found.